Bienen, Bühnen & ein Musikbaukasten

Ich habe ehrlich und aufrichtig keine Ahnung, was ich an einem gammeligen Tag wie diesem berichten soll, aber ich tue es natürlich trotzdem – so will es das Gesetz. Und die Prinzipien wollen es auch.

Puddingbrumsel | Ausnahmsweise beschäftigen wir hier in Bayern uns gerade mal nicht mit der Grenzsicherung, den Kruzifixen, dem Oktoberfest oder dem Bauern mit den dicksten Kartoffeln. Denn vom 31. Januar bis 13. ist (hoffentlich) ganz Bayern auf den Füßen um das Volksbegehren Artenvielfalt (aka „Rettet die Bienen“) zu unterzeichnen und eine entsprechende Änderung des bayerischen Naturschutzgesetzes herbeizuführen. Wer noch keinen guten Grund kennt, sich auf den Weg ins Rathaus zu machen, dem möchte ich den Film „Not just honey“ sehr empfehlen, der viel Anlässe zum Nachdenken gibt.

Nut Mut| Heute bin ich endlich mal dazu gekommen, mir das neuste Video meines lieben Mentors Marcus auf YouTube anzusehen. Darin widmet er sich diesmal einen Thema, das laut einem Buch, das ich gerade lese, ein noch größerer Angstmacher für die Menschen ist als der Tod: Das öffentliche Reden vor Anderen – sei es in einem Meeting oder auf einer großen Bühne. Marcus gibt unter anderem Redetrainings und gibt in seinem Video ein paar wirklich gute Tipps, was man gegen die Angst vor dem öffentlichen Auftritt tun kann.

Nostalgie | Ich weiß nicht, wie Ihr zu „Revolverheld“ steht, aber für den Mann und ich sind die Lieder der Band stets Quell großen Entertainments. Durch sie inspiriert denken wir uns immer neue Variationen für potentielle Revolverheld-Hits aus, das ist ganz einfach und macht einen Heidenspaß. Es gibt dafür kaum regeln, außer dass mindestens fünf der folgenden Wörter in einem Lied Erwähnung finden:

  • früher
  • war
  • Freunde
  • Schweden
  • Bier
  • Erinnerung
  • Sommer
  • jung
  • damals
  • Auto
  • Lieder
  • Zigaretten
  • See
  • Disco
  • zusammen
  • Kneipe
  • Jungs
  • spüren

Als Tonart passt am besten jammernd Dur. Probiert das mal aus – es ist ganz einfach und macht einen Heidenspaß. Und vielleicht habt Ihr ja noch die ein oder andere Idee aus der Johannes Strate den nächsten Hit drechseln kann.

Titelbild: Pixabay via Pexels

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere