Von Hölzchen und Stöckchen

Geköpft | An Montagen nach Wochenendverreisungen neige ich zu einem hohen Maß an Kopflosigkeit. Gestern früh führte das dazu, dass ich insgesamt drei Mal das Haus verließ und mich ins Auto setze, nur um dann wieder auszusteigen, weil ich doch nochmal ins Haus musste. Während ich bei den ersten beiden Malen (Rollo im Bad war noch unten; Licht im Bad war noch an – unmöglich auf einmal behebbar!) noch im Carport war, war ich beim dritten Rückkehrer bereits ein paar Kilometer gefahren als ich schlagartig feststellte, dass ich ohne Portemonnaie gen Norden cruiste.

Dufte | Übrigens sind am Wochenende auch endlich meine sehnsüchtig erwarteten doTERRA-Öle eingetroffen und nun diffundiere ich stundenlang dufte Düfte in den Orbit, trinke literweise ätherisches Wasser (Rote Mandarine) und verrolle den Rest unter den Füßen und hinter der Ohren. Ob es insgesamt etwas nützt, weiß ich nicht, aber ich finde es doch recht unterhaltsam für meinen Geruchssinn.

Words | Aktuell spiele ich mit der Sylvia wieder ein bisschen regelmäßiger Wortfeud uns sehr zu meiner Freude machen wir ein Spiel auf English. Und hey – was kann ich dafür, dass meine Buchstaben sich vor allem für Fäkalsprache eignen? Ich sehe mich da ganz klar als Opfer der künstlichen Intelligenz, die die Buchstaben an die Spieler verteilt. Oder ist es gar jenes höhere Wesen, das wir verehren [Achtung, Zitat], das höchstpersönlich den Letterman spielt?

SXSW | Ich werde übrigens in diesem Jahr zum 32. Mal nicht in Austin bei der South by Southwest sein und ich bin darüber traurig wie beim ersten Mal. Allen, die hinreisen wünsche ich wie in jedem Jahr eine wunderbar inspirierende Zeit, mit oder ohne standesgemäßes Microdosing.

Ankauf – Verkauf | Heute früh hatte ich als kleine Aufwärmübung für den Tag mein erstes Gespräch mit einem Mitarbeiter aus dem Einkauf. Und nun frage ich mich so ein bisschen, ob man eher sehr verzweifelt oder sehr sadistisch sein muss, um einen sollen Job ausüben zu wollen.

Peace of cake | Wenn man einen Tag einzig nach der Qualität des Kuchens in der Kantine beurteilen würde, dann wäre heute ein sehr guter Tag gewesen. Es gab hausgemachten Bienenstich und der schmeckt leider außerordentlich fantastisch.

Amelie | Auf dem Heimweg habe ich heute endlich mal wieder den Zeit-Verbrechen-Podcast gehört, denn es gab zwei neue Folgen, die ich noch nicht kannte. In den letzen vier Folgen geht es um zwei Männer, die völlig unschuldig der Vergewaltigung bezichtigt und veruteilt wurden. Beide saßen die Strafen bis zum Ende und wurden erst einige Jahre später rehabilitiert. Die Geschichte ist wirklich haarsträubend und an mehr als einer Stelle fragt man sich….

Bonsai | Man wächst mit seinen Aufgaben, weiß der Volksmund. Man kann mit ihnen aber auch schrumpfen. Weiß ich.

Trennung | Heute hat Jogi mit Mats Schluss gemacht und ich bin noch unschlüssig, wen von beiden ich jetzt konsequent fallen lassen.

Premiere | Heute mache ich auf den Tipp vom Christian hin erstmals bei Frau Brüllens #wmdedgt mit und ich bin ob dieser Tatsache sehr aufgeregt.

Beitragsbild: mali maeder via Pexels

2 Kommentare

  1. Hab ich mich eigentlich für den Tipp mit dem Podcast schon bedankt? Er hat uns eine lange Fahrt gen Norden sehr gut unterhalten.
    Also, falls nicht: Danke, gerne wieder!

    Antworten

    1. Hast Du, hast Du. Aber ich parliere sehr gerne mit Dir. Von daher: Gerne wieder!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere