Sonne, lecker & der Schwarzwald

Ganz im Sinne der Effizienz, fasse ich mich heute mal kurz, damit ich mehr Zeit habe, Dinge zu tun, über die ich dann morgen schreiben kann.

Erste Male | Heute war vermutlich das erste Mal in meinem Leben, dass ich in Deutschland im Februar mein Mittagessen draußen sitzend verbrachte und dabei den Mantel ausziehen musste, weil es so warm war. Wäre das Essen noch lecker gewesen, wäre ein rotes Sternchen in meinem All-Time-Favorites-Kalender fällig geworden. Wäre, wäre… Fahrradkette.

https://youtu.be/jSrVJR_zVFM

Lecker | Sicher wäre das Essen sehr lecker gewesen, wenn sich der Koch bei der reichhaltigen Rezeptsammlung von Madame Cuisine bedient hätte, bei der mir übrigens – liebe Sonja – andauernd das Wasser im Mund zusammen läuft. Besonders freue ich mich natürlich über die vielen vegetarischen Gerichte. (Dass die Dame des Herdes auch mal bei Fünf Bücher mitgemacht hat, das sei natürlich nur am Rande erwähnt.)

Traditionslos | Leider muss ich in diesem Jahr mit der Tradition brechen, im Mai für ein paar Tage in die Stadt, die ich nicht mag zu fahren, um dort mit Menschen, die ich mag, kein Raclette zu essen. Ich prangere das an, habe aber beschlossen, es mir Würde durchzustehen. Heute Abend wird meine Karte ihre Besitzerin wechseln. Trinkst Du ein #Freubier (i.e. Tannenzäpfle) für mich, liebe Heike!

Exterminatorin | Leider sind aktuell mindestens 50 Prozent der Familienmitglieder gesundheitlich arg angeschlagen, was mich dazu veranlasst, mit gezückter Sagrotanflasche durchs Haus zu schleichen. Kann man damit eigentlich auch gurgeln oder sollte ich doch lieber gleich Alkohol trinken?

Titelbild: Picography via Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.