Von Scootern, Skatern & kleinen Kannibalen

Von Scootern, Skatern & kleinen Kannibalen

Es gibt Wochenenden, die sind so vollgepackt mit Dingen, dass kein Fitzelchen mehr fürs Wesentliche (aka Tagebuchbloggen) übrig bleibt. Hier das Meine im Schnelldurchlauf. Skatergirl | Nachdem mich mein Arbeitskollege neulich mit Blick auf mein Tattoo fragte, ob ich mal ein Surfergirl war (ich betone WAR) und ich das leider verneinen musste, bin ich am Von Scootern, Skatern & kleinen Kannibalen weiterlesen

Von Aliens und anderen Prollen

Von Aliens und anderen Prollen

Lemongrass. Ich lege mich hiermit fest, dass mein bisher liebster ätherischer Raumduft Lemongrass ist. Das riecht nämlich wie der Teig von meinem Spritzgebäck in den Vorweihnachtszeit schmeckt und das ist sehr lecker. Mir geht vor Geruchsglück fast das Herz über und das, obwohl es gerade mal wieder besonders schwer in mir herumlungert. Umso besser eigentlich, Von Aliens und anderen Prollen weiterlesen

Zsolt und der sichtbare Bereich

Zsolt und der sichtbare Bereich

Da bin ich also wieder nach vier Tagen Auszeit. Und ich weiß natürlich gar nicht, wo ich anfangen soll. Zusammenfassen lässt sich aber sagen, es war alles sehr schön schrecklich seit Donnerstag, jedenfalls im Durchschnitt. Alles fing damit an, dass das Wetter wirklich bescheiden war: Himmlich |Am Freitagmorgen bin ich mit vier, mir nur teilweise Zsolt und der sichtbare Bereich weiterlesen

Traurig & vorwiegend analog

Traurig & vorwiegend analog

Bewegt | Heute war ein bewegender Tag und das Internet ist daran nicht ganz unschuldig. Wie es ist, wenn man erkennt, dass es nicht nur die eine oder andere ver(w)irrte Seele ist, der die Gesinnung ein bisschen nach rechts verrutscht ist, sondern man plötzlich in einem Fußballstadion von massivem Alltagsrassismus umzingelt ist, das beschreibt André Traurig & vorwiegend analog weiterlesen

Belang & los

Belang & los

Es ist viertel vor zehn und ich habe schon gegen neun beschlossen, ohne #tagebuchbloggen ins Bett zu gehen, weil unterm Strich ja gar nicht so viel passiert ist. Nennt mich konsequent. Selbstmarketing| Gestern habe ich begonnen, eine (professionelle) Webseite für mein Coaching-Angebot zu gestalten. Nicht, dass ich besonders große Lust dazu hätte, aber ich glaube, Belang & los weiterlesen

Ausgestattet & ausgeschlossen

Ausgestattet & ausgeschlossen

Profi werden | Nun, da ich eine erste Klientin habe, brauche ich so langsam natürlich eine vernünftige Erstausstattung. So ganz unausgestattet kann ich das nicht. Also habe ich mich heute Vormittag durch zahlreiche Online-Shops mit Coaching- und Moderationshardware geklickt und konnte mich – wie meistens – nur ganz schwer entscheiden, wie ich mein Material am Ausgestattet & ausgeschlossen weiterlesen